SAP Support Wartungstermine 2017

Weil man klassischerweise ja immer dann ein Upgrade plant, wenn die Support Systeme nicht da sind, schafft der Hinweis  63945 – „Wartungstermine der SAP Support Systeme“ für 2017 Klarheit. Er beschreibt, wann die SAP Support Systeme nicht verfügbar sind. Wir empfehlen unseren Kunden, zu diesen Zeiten keine kritischen Systemupgrades zu planen, damit der Kontakt zur SAP sichergestellt werden kann.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

Aktualisiert: 882379 – FMPU_R: Empfehlungen zur Online-Zahlungsfortschreibung

Der Hinweis 882379 wurde aktualisiert. Er enthält neue Konstellationen, unter denen nach einem Upgrade Fehlermeldungen für verbotene Geschäftsvorfälle (z.B. FMUP137) auftauchen können.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

Aktualisierter Hinweis zu Public Szenarien unter SAP HANA 2.0 und sFIN 1605

Wer sich einen aktualisierten Überblick (bitte regelmäßig nach Aktualisierungen kontrollieren!) über die im Public Sector unterstützten Szenarien unter SAP Accounting powered by SAP HANA 2.0 und sFIN 1605 verschaffen möchte, ist bei Hinweis 2148944 bestens aufgehoben.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

SAP SLcM: fehlende Daten in BAPI_STUDENT_ADDR_GETDETL_MUL

Die im BAPI_STUDENT_ADDR_GETDETL_MUL je nach Release fehlenden Daten können über den Hinweis 2212356 ergänzt werden.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

Verhindern von Differenzen zwischen Einkaufs- und PSM-Zuordnung

In bestimmten Fällen der Änderung des Lieferdatums in bestehenden Bestellungen kann es vorkommen, dass es zu Inkonsistenzen zwischen den MM-Tabellen und denen des PSM kommt. Dies ist so vorgesehenes Systemverhalten. Der sinnvolle Umgang mit diesem so vorgesehenen Systemverhalten kann in Hinweis 2390885 nachgelesen werden.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

Korrektur einzelner BusinessFunctions aus ISHERCM* (SAP SLcM)

In einzelnen Business Functions des SAP SLcM fehlen zu speziellen Versionen bestimmte Business Function Sets. Implementieren Sie Hinweis 2401009 als Lösung.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

Anzahlungen mit Bestellbezug – Anzahlungsverrechnung zum falschen Zeitpunkt

Durch das PSM kann es sein, dass eine Anzahlungsverrechnung zum falschen Zeitpunkt des Bestellprozesses ausgelöst wird (Simulation+Vorerfassung statt Buchung). Implementieren Sie Hinweis 2401554 um ggf. Abhilfe zu schaffen.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

RFC-Fähigkeit entfernen

Bei einzelnen Funktionsbausteinen des PSM-FM ist es möglich, sie per RFC aufzurufen, obwohl dies weder gewünscht, noch freigegeben ist. Implementieren Sie Hinweis 2403971 um dies zu beheben.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

Performance des Zahlungsabgrenzers bei OP geführten Sachkonten

Sofern Sie den Zahlungsabgrenzer (RFFMS200) nutzen, kann es zu Performanceproblemen im Zusammenhang mit OP-geführten Sachkonten kommen. Der Hinweis 2404316kann in einem solchen Fall ggf. Abhilfe schaffen.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

Ableitungsprobleme bei der Integration von RE-FX und PSCD

Wird auch bei Ihnen im Rahmen der Integration von RE-FX und PSCD das ProfitCenter und/oder der Geschäftsbereich mehrfach abgeleitet? Dann könnte Ihnen der Hinweis 2405544 helfen.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.