Aktualisierter Hinweis zur FMDERIVE_ENHANCE

Zur Funktion FMDERIVE_ENHANCE ist eine neue Version des Hinweises 1875038 „Erweiterung für HHM-Ableitungswerkzeug“ verfügbar.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

PAYFLG in RFFMS200 nicht immer umgesetzt

Unter bestimmten Umständen wird das Payflag durch den
RFFMS200 nicht korrekt gesetzt und Zahlungen damit im PSM nicht umgesetzt. Beachten Sie hierzu bitte den Hinweis 2734369 „PAYFLG wird bei nicht vollständig abgeschlossenen Belegbündel gesetzt“.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

Fondsbasiertes Rechnungswesen unter S/4 mit speziellem Ledger

Auch wenn wir es weiterhin nicht empfehlen, kann auch unter S/4 ein fondsbasiertes Rechnungswesen mit speziellen Ledgern umgesetzt werden. Es sollte dann aber in jedem Fall der Hinweis 2270444 „S4TWL – fondsbasiertem Rechnungswesen, basierend auf speziellem Ledger“ berücksichtigt werden, um die redundante Datenhaltung korrekt umzusetzen.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

Änderungen in der aktiven Verfügbarkeitskontrolle unter S/4 HANA

Einige spannende Hinweise zu Änderungen bzgl. der AVK unter S/4 HANA finden Sie im KW-Artikel 2616510 „AVC relevant changes in S4HANA“.

Für eine weitergehende Analyse empfehlen wir definitiv weiterhin den Readiness Check, verbunden mit einer gründlichen und strategisch ausgerichteten Beratung.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

Keine Transaktion CIC0 mehr unter S/4 HANA

Die Transaktion CIC0 entfällt unter S/4 HANA gemäß dem Hinweis 2229726 „SAP-S/4-HANA-Vereinfachungselement: Deprekation des Customer-Interaction-Centers (Transaktion CIC0) in CS-CI“. Sollten Sie diese Funktion noch im Sinne des Helpdesk o.ä. nutzen, empfehlen wir analog zu dem Hinweis schon heute die Einplanung des Umstiegs auf eine andere Funktionalität z.B. im Kontext des CRM.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

LSMW unter S/4 HANA

Die LSMW ist bei vielen Kunden ein gern genommenes und erprobtes Werkzeug nicht nur zur einmaligen Datenübernahme. Häufig wird sie – wertfrei – als das Schweizer Messer der Datenbefüllung und -korrektur genutzt. Unter S/4 HANA wird gemäß Hinweis 2287723 „LSMW in SAP S/4HANA, On-Premise“ die Verwendung der LSMW zur Datenbeladung nur noch eingeschränkt empfohlen, da sie ggf. falsche/nicht vorhandene Datenschnittstellen vorschlägt. Zudem existieren mit den neuen HANA-Werkzeugen ggf. noch bessere Verfahren für Ihre Anforderungen. Wir empfehlen deshalb, bei einem Umstieg auch die heutigen LSMW-Ladeprozesse einer Neubeurteilung zu unterziehen.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

„Inkompatibilitäten“ zwischen ERP und S/4 HANA

Immer wieder kommen – verständlicherweise – Nachfragen zu „Was ändert sich unter S/4 HANA im Vergleich zum klassischen ERP“. Mit dem Hinweis 2431747 „Hauptbuch: inkompatible Änderungen in SAP S/4HANA im Vergleich zu klassischen ERP-Releases“ (mittlerweile in der Version 10) ist der SAP ein sehr guter Einstieg in einige Themen gelungen, die dort als „Inkompatibilitäten“ zwischen alter und neuer Welt bezeichnet werden.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

Korrekturen zum Umgang FI_DOCUMENT_READ in S/4 HANA

Da es unter S/4 HANA zu Schwierigkeiten beim Aufruf der Hauptbuchschnittstelle mit FI_DOCUMENT_READ kommen kann, liefert der Hinweis 2503910 „SAP S/4-HANA: Lesen von FI-Belegen per FI_DOCUMENT_READ nicht möglich“ ggf. Abhilfe.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.

SAP Beleg: Archivierung vs. Data Aging

Mit dem Hinweis 2190848 „FAQ – Aging für den Buchungsbeleg in SAP Simple Finance“ liefert die SAP einen sehr guten Einstieg in das Thema Aging für Buchungsbelege.

Achtung:

  • Für den Zugriff auf die o.g. Hinweise benötigen Sie einen Benutzer im Marketplace der SAP.
  • Die Aussagen der Hinweise liegen in der Verantwortung der SAP. Ebenso trifft dieser Blog, der nicht im Namen der SAP spricht, keine Aussagen zur Vollständigkeit der Betrachtung – ggf. sind weitere Hinweise oder Aktualisierungen verfügbar und müssen individuell vor dem für Sie relevanten System-Szenario betrachtet werden.